Kirchengeschichte

Nach dem Altar folgt jetzt die Kanzel

Nach dem Altar wird derzeit die Kanzel der Börnicker Dorfkirche restauriert. Sie stammt aus der Zeit um 1550, zuletzt war sie im Jahre 1739 überarbeitet worden. Bei den jetzigen Arbeiten kommt auch Infrarot- und UV-Technik zum Einsatz. Die bringt die Handschrift der damaligen Handwerker zum Vorschein.

Restauratorin Annett Schulz bessert die Fehlstellen an der Kanzel in der Börnicker Kirche aus.
Quelle: Andreas Kaatz

Restauratorin Annett Schulz kann immer wieder nur schwärmen: „Wenn man überlegt, welche Pracht sich hier in der Börnicker Kirche befindet“, sagt sie – und meint insbesondere den Altar und die Kanzel. Beide stammen aus der Mitte des 16. ahrhunderts.

Der Altar ist mittlerweile restauriert. Seit Herbst vorigen Jahres arbeitet Annett Schulz nun an der Kanzel. Zuletzt haben dort 1739 Restauratoren Hand an die Bilder und Profilhölzer angelegt. Und so setzt Annett Schulz nicht ganz ohne Ehrfurcht Pinselstrich um Pinselstrich, um den damaligen Zustand wieder herzustellen. Bald sind nicht nur die Bilder der Evangelisten wieder vollständig.

Nur die Fehlstellen werden restauriert

„Das Denkmalamt hat verfügt, dass nur die Fehlstellen restauriert werden“, sagt sie. Die hat sie mit einem Leim-Kreidegrund aufgekittet, wie der Fachmann sagt. Anschließend kommt die Farbe drauf. „Das Alter sowie klimatische Einflüsse ließen an einigen Stellen die Farbe abblättern“, erklärt Annett Schulz, die zu Beginn erst einmal alles vom Staub befreit hatte. Auch der Tischler war schon tätig, fertigte ein neues Lesepult und zog unter anderem den Schalldeckel fest.

Während in anderen Gotteshäusern jede Generation dem Kircheninnenraum ihren Stempel aufgedrückt hat, ist in Börnicke im positiven Sinne die Zeit stehen geblieben. Die Kirche wurde von Modeströmungen verschont. Die Farben sind im Wesentlichen noch die von 1739.

Die gleichen Handwerker wie in Vehlefanz

Wie und was damals restauriert wurde, kann Annett Schulz anhand von UV- und Infrarot-Aufnahmen feststellen. „Hier haben die gleichen Leute gearbeitet, die auch bei der Renovierung in der Vehlefanzer Kirche tätig waren“, sagt sie anhand der entdeckten Details.

Diese gehen aus Vorzeichnungen und Untermalungen hervor, die sonst fürs Auge unsichtbar sind. Für sie ist diese Vorgehensweise regionalgeschichtliche Forschung. „Man lernt viel über die Werkstätten, die im Havelland gearbeitet haben, und über das damalige handwerkliche Können. Darüber ist kaum etwas bekannt.“

Arbeiten dauern bis zum Herbst

Bis zum Herbst dieses Jahres will die Restauratorin mit der Kanzel fertig sein. Daneben gibt es auch am Altar bald wieder etwas zu tun. So haben die Holzbildhauerinnen, die schon viele Teile am Altar ergänzt haben, nun einen neuen Auftrag – dank Spenden.

Sie können zwei Vasen im oberen Bereich anfertigen. Dazu muss der Altar demnächst aber wieder eingerüstet werden. Wie die Plastiken aussehen müssen, ist einem Foto von 1932 zu entnehmen. Für die passende Farbe sorgt dann wieder Annett Schulz.

Tag des Restaurators

Damit Interessenten auch mal sehen, mit welchen Methoden sie arbeitet, wird sie am 14. Oktober am ersten Tag des Restaurators teilnehmen. „Ich werde dazu wahrscheinlich in Börnicke sein und führe dann auch meine Infrarot- und UV-Technik vor“, kündigt sie an. Doch schon für den 3. Juni sind alle eingeladen, im Rahmen der Aktion „Musikschulen öffnen Kirchen“ ins Gotteshaus zu kommen. Das Jugendblasorchester der Musik- und Kunstschule Havelland gibt dort ein Konzert.

Vielleicht findet ja der eine oder andere Besucher Gefallen am Altar und möchte sogar spenden. Denn noch fehlen einige Skulpturen. Neben zwei Vasen sind dies die Plastiken des Heiligen Georg und des Drachen. Die erinnerten einst an die Belagerung Wiens durch die Türken im Jahre 1529.

Einbau einer neuen Heizung geplant

Eines der nächsten Projekte der Kirchengemeinde wird der Einbau einer neuen Heizung sein. Denn die jetzige wird noch mit Kohle betrieben und sorgt leider für viel Schmutz.

Von Andreas Kaatz

Märkische Allgemeine vom 16. April 2018

   Zur Artikelübersicht