Waltersdorfer Kirche wird wieder fein gemacht

Die Konzertgäste spendeten bereitwillig für Sanierungsarbeiten.
Foto: Kuhl

Es passte alles zusammen, als das des Saxofonensemble der Kreismusikschule Teltow-Fläming "Tonfall" in der schönen Kirche in Waltersdorf für 140 Gäste aus Nah und Fern ein Konzert gab. In gemütlicher Runde trafen sich die ersten Besucher bereits um 14.30 Uhr bei Kaffee und Kuchen vor dem Eingang der Kirche. Nicht nur die Mitglieder des Fördervereins, sondern auch viele Waltersdorfer backten dafür den Kuchen. Beim anschließenden Konzert gab es in der Kirche keine freien Sitzplätze mehr. In weiser Voraussicht wurde die Veranstaltung live in das benachbarte Zelt übertragen. "Tonfall", unter Leitung von Matthias Wacker, präsentierten ein mitreißendes Programm aus aktuellem Pop, Klassik, Musical und Filmmusik. Alle waren von dem abwechslungsreichen Konzerterlebnis begeistert, so dass gern für weitere Arbeiten außerhalb und innerhalb der Kirche gespendet wurde.

Inzwischen gehen die Sanierungsarbeiten weiter. Zimmerleute und Restauratoren arbeiten an der wunderschönen Deckenmalerei, die Außenfassade wird weiter verfugt, und Veränderungen im Eingangsbereich sind in der Planung.

Am 10. September, zum Tag des offenen Denkmals, kann man sich von den Veränderungen selbst ein Bild machen.

Henri Kuhl, Förderverein

Lausitzer Rundschau vom 12. August 2017

   Zur Artikelübersicht