Bau-Auftrag für neue Orgel der Schlosskirche wird jetzt ausgelöst

Auch die Einnahmen des jüngsten Benefizkonzertes sind für die neue Orgel der Schlosskirche. Zum dritten Mal hat das Brandenburgische Konzertorchester Eberswalde in Lauchhammer-West gastiert.
Foto: Mirko Sattler/sam1

LAUCHHAMMER Der Spendentopf für die neue Orgel in der Mückenberger Schlosskirche ist gefüllt. Auch die Einnahmen des Konzertes für romantische Klassik des Brandenburgischen Konzertorchesters Eberswalde am Sonnabend werden für das Instrument verwendet.

Das bestätigt Dr. Friedrich-Wilhelm Heßmer, der Vorsitzende des Fördervereins. "Innerhalb von fünf Jahren ist es uns gelungen, das Geld für unsere neue Orgel zu sammeln", sagt er sichtlich froh. In dieser Woche werde entschieden, wer sie bauen dürfe. "Unsere Orgel wird zwischen 110 000 und 130 000 Euro kosten", so Heßmer weiter. In einem Jahr soll das Instrument in der Mückenberger Schlosskirche bespielbar sein. Zum Reformationsgottesdienst im Jubiläumsjahr der Kirche werde die Barockorgel mit zehn Registern erstmals erklingen.

Die Schlosskirche hatte Schlossherrin Freifrau Benedicta Margareta von Löwendal (1746) von Julius-Heinrich Schwarze (1706 775), dem Erbauer des Coselpalais in Dresden (1765), errichten lassen.

Lausitzer Rundschau vom 07. September 2015

   Zur Artikelübersicht