Schäper Kirche mit neuem Turmhelm

Feierliche Bekrönung am nächsten Freitag

Beelitz - Der Turmhelm der Schinkel-Kirche in Schäpe ist wieder intakt. Die vergoldete Kugel mit Kreuz an der Spitze soll die Kirche wieder weithin strahlen lassen, teilte die Kirchengemeinde mit. Die zweieinhalb Meter große Bekrönung wird am kommenden Freitag um 15 Uhr feierlich aufgesetzt. Für spätere Generationen werden Dokumente und Münzen in Schatullen gesichert. Zu dem Ereignis laden die Kirchengemeinde und das Ingenieurbüro Götz & Ilsemann ein.

Die 1825 errichtete Dorfkirche zeigte sich in den letzten Jahren baufällig. Der Schiefer vom Turmhelm, von der Witterung in Mitleidenschaft gezogen, stellte eine Gefahr dar, Schieferplatten segelten vom Turm und gefährdeten die Friedhofsbesucher und Nachbarn. In einem ersten Bauabschnitt für etwa 95 000 Euro wurde nun der Turmhelm neu mit Schiefer eingedeckt. Die Holzkonstruktion zeigte bereits Fäulnis und Wurmbefall. Zimmerleute erneuerten Teile der Konstruktion, um den Turmhelm wieder standsicher zu machen. An der Finanzierung beteiligten sich der Kirchenkreis, die Stadt Beelitz, die Landeskirche, der örtlich sehr aktive Förderkreis für den Erhalt der Kirche, die Kirchengemeinde, private Sponsoren und der Förderkreis Alte Kirchen.

Im zweiten Bauabschnitt sollen das morsche Dach und die Außenhaut des Kirchenschiffes einschließlich der Fenster saniert werden. Der Finanzierungsbedarf liegt bei etwa 220 000 Euro. In weiteren Bauabschnitten sollen der Turm und das innere der Kirche saniert werden. Im dritten Bauabschnitt wird der Turm und der Übergang instand gesetzt. Eine Mehrfachnutzung als Vorbild dient das Pilotprojekt Rieben soll den dauerhaften Erhalt des Gotteshauses sichern. PNN

Potsdamer Neueste Nachrichten vom 10. September 2012

   Zur Artikelübersicht