„Bölzke-Beats“ und Erdbeerbowle

Zehn Jahre Kirchenradtour

BÖLZKE - Seit zehn Jahren schon gibt es die Kirchenradtour des Fördervereins zum Erhalt der Bölzker Kirche (Stadt Pritzwalk). Zum Jubiläum fanden sich am Sonnabend zwar nicht viele Radler ein. Diese konnten sich aber auf eine schöne Tour freuen. Denn ein Ziel war die Kirche von Langnow (Gemeinde Groß Pankow). "Sie war schon beim allerersten Mal unser Ziel", erklärte Susanne Gloger vom Förderverein. Inzwischen ist die Langnower Kirche sehr schön restauriert worden – etwas, was sie mit der Kirche in Bölzke gemeinsam hat. Dann stand ein Imbiss am Findlingsgarten in Dannenwalde (Gemeinde Gumtow) an, bevor es zurück nach Bölzke ging. Hier wurde noch ein wenig Jubiläum gefeiert, musikalisch mit "Bölzke-Beats" und dazu mit Erdbeerbowle.

"Die Kirchenradtour ist immer wieder ein schönes Ereignis", sagt Susanne Gloger. Der Gedanke, der dahinter stecke, sei es zu zeigen, wie schön es in der Prignitz sei und wie viel Kultur es hier gebe. Gloger: "Wenn man das sieht, kann man wirklich stolz sein, ein Prignitzer zu sein." "Vor Stolz platzen" könne sie auch angesichts dessen, was aus der Bölzker Kirche geworden ist.

Und das ist nur allzu berechtigt. Sie ist mehr als nur Gotteshaus, sondern ein regelrechter kleiner Kulturtempel, für das auch andernorts viele Menschen ein Faible entwickelt haben.

Gesangsbücher aus "Santa Fu"

Anders ist es auch nicht zu erklären, dass auf Initiative des Probstes der Gemeinde St. Nicolai in Hamburg den Bölzkern eine wunderschöne große Bibel zugekommen ist. Dazu gab es Gesangsbücher aus "Santa Fu", das aber eher ein unheiliger Platz ist – nämlich das Gefängnis in Hamburg-Fuhlsbüttel. (Von Bernd Atzenroth)

Märkische Allgemeine vom 05. Juni 2012

   Zur Artikelübersicht