Konzerte für den Kauf der Orgel

LAUCHHAMMER Mit dem Panflötenkonzert von Constantin Motoi aus Rumänien läuteten die Kirchengemeinde und der Förderverein Schlosskirche am Freitagabend eine neue Benefizkonzertreihe ein. "Nachdem wir das Haus nach der Sanierung feierlich im Rahmen eines Kirchweihfestes eingeweiht haben, sind wir nun dabei, für unsere Orgel Geld zu sammeln", sagt der Vorsitzende des Fördervereines, Dr. Friedrich Wilhelm Heßmer.

 
Constantin Motoi spielt in der Schlosskirche.
Foto: Mirko Sattler/sam1

Ungefähr 100 000 Euro sind für die Orgel, die eine spezielle Anfertigung sein wird, veranschlagt. Gut 50 Prozent davon sind bereits vorhanden. "Da wir für unsere Orgel keine Fördermittel bekommen, müssen wir alles aus eigener Kraft schultern", bedauert Dr. Heßmer. Er freue sich über jede Spende. Weitere 2400 Euro sind bei der Kirchweihe von Sponsoren zusammengekommen. In zwei Jahren will der Fördervereinsvorsitzende das Geld für die neue Orgel zusammenhaben.

Über die neue, sanierte Kirche freuten sich auch die Gäste, die am Freitagabend den Klängen der Panflöte von Constantin Motoi lauschten. Von temperamentvoll über sinnlich bis hin zum Klassischen war alles vertreten. "Ich bin oft hier. Die Kirche ist sehr gut saniert worden. Auch ich habe mit meiner Spende dazu beigetragen", sagt Klaus Jacobasch aus Lauchhammer-West.

So wie es ihre berufliche Tätigkeit erlaubt, kommt Ulrike Bergk in die Kirche. "Ich nehme mit meiner Familie an fast allen Veranstaltungen teil. Die Kirche ist sehr schön geworden. Sie ist hell, freundlich und einladend", so die 46-Jährige.

Die nächsten Veranstaltungen stehen laut Dr. Friedrich-Wilhelm Heßmer bereits fest. Demnach soll am 23. Januar das Blechbläserquintett "Harmonic Brass" in der Schlosskirche auftreten. Mirko Sattler/sam1

Lausitzer Rundschau vom 29. November 2010

   Zur Artikelübersicht