Imposanter Dachstuhl in Beeskow

Beeskow - Dach  

Beeskow (MOZ) Die einzigartige Konstruktion des Dachstuhls der Marienkirche in Beeskow (Oder-Spree) ruft immer wieder Erstaunen hervor. Das gigantische Tragwerk in Form eines Schiffes wurde von Klaus Betzner entworfen. Der 2002 bereits verstorbene Berliner Ingenieur hinterließ mit seiner Konstruktion eine statische und ästhetische Meisterleistung. Denn so lässt sich an der Anordnung der Holzelemente eindrucksvoll der Kräfteverlauf der Dachstuhlstatik ablesen.

Bereits im Jahre 2000 wurde das durch einen Brand am Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 zerstörte Dach samt Dachstuhl wieder errichtet. Zwei Jahre später erhielt der Kirchturm auch wieder seine Spitze. Die Sanierungsarbeiten in St. Marien sind jedoch noch längst nicht abgeschlossen. So wird im nächsten Jahr die Reparatur des Backstein-Mauerwerks an der Nord- und Südseite fortgesetzt. Ein Traum des Fördervereinsvorsitzenden Knut Krüger ist es zudem, die fast 500 Jahre alte Kirche durch den Einbau einer Heizung ganzjährig nutzen zu können.

Märkische Oderzeitung vom 11. Dezember 2007

   Zur Artikelübersicht