Land fördert Sanierung der Stüler-Kirche in Langen - Kulturministerin Wanka übergibt Förderbescheid

Pressemitteilung vom 20.05.2007 Nr. 50/07

Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka übergibt am Sonntag einen Förderbescheid zur Sanierung der evangelischen Kirche in Langen (Ostprignitz-Ruppin).

"Seit 1997 kümmert sich der Förderverein Stüler-Kirche Langen e.V. mit großem Engagement um die Erhaltung und Sanierung der Kirche. Bürgerschaftliches Engagement wie hier in Langen stärkt die Gemeinden und Regionen, schafft Allianzen und macht unser Land lebenswert. Ich freue mich ganz besonders, dass das Land nun diese Arbeit mit Fördermitteln unterstützen kann", so die Ministerin in ihrem Grußwort.

Die Kirche in Langen wurde 1855 eingeweiht. Der Architekt August Stüler soll Einfluss auf die Baugestaltung genommen haben. Die Kirche ist mit 300 Sitzplätzen relativ groß. Der aufwändige erhöht stehende Bau ist markant und schon von weitem sichtbar. Der Gesamtetat des Bauvorhabens, das sich der Dachsanierung widmen wird, beträgt 240.000 Euro. Das Land beteiligt sich mit 90.000 Euro aus dem Staatskirchenvertrag an dem Vorhaben. Neben Eigenmitteln der Gemeinde und Fördermitteln des Landkreises stehen Spendenmittel zur Verfügung, die der Förderverein eingeworben hat.

Aus Mitteln des Evangelischen Staatskirchenvertrages stehen jährlich 1,5 Millionen Euro für die Substanzerhaltung von Kirchengebäuden zur Verfügung. Jedes Jahr können daraus etwa 25 Kirchensanierungen gefördert werden. Brandenburg besitzt mehr als 1.500 oftmals sanierungsbedürftige Kirchen.

Pressemitteilung des MFWK vom 20. Mai 2007

   Zur Artikelübersicht