Die Arbeit geht weiter

Förderkreis in Königsberg setzt Engagement auch nach Etappenziel fort

BJÖRN WAGENER

 Dorfkirche Königsberg

KÖNIGSBERG Das wichtigste Etappenziel ist geschafft. Ende des vergangenen Jahres wurde die Kirche in Königsberg mit zusätzlichen Druckstreben im Dachstuhl notgesichert. Seitdem darf das Gotteshaus wieder genutzt werden.

Einen wesentlichen Anteil an diesem Erfolg hat der Förderkreis Dorfkirche Königsberg, der sich in Zusammenarbeit mit dem Gemeindekirchenrat für den Erhalt der Kirche einsetzt. Der Förderkreis organisierte seit seiner Gründung im Juni 2004 eine Reihe von Veranstaltungen und sammelte damit dringend benötigtes Geld. "Dafür möchten wir uns bei allen Spendern und all jenen, die sich für den Erhalt der Kirche eingesetzt haben, ganz herzlich bedanken", sagt Elisabeth Lau. Sie ist die Vorsitzende des Förderkreises.

Doch das Engagement ist damit noch längst nicht am Ende. Der Förderkreis will sich auch weiterhin um die Kirche in Königsberg - immerhin eine der größten mittelalterlichen Feldsteinkirchen in der Prignitz - bemühen, macht die Vorsitzende Elisabeth Lau klar. Schließlich gibt es noch viel zu tun. Als nächstes sollen die Risse in den Wänden beseitigt werden. Später könne man eine Dachsanierung ins Auge fassen. Um die Kirche Stück für Stück in Schuss zu bringen, braucht es allerdings auch in Zukunft viel Geld. Und deshalb sind Spenden oder neue Mitglieder im Förderkreis weiterhin jederzeit gern gesehen.

Die nächsten Veranstaltungen sind bereits geplant. Eingeläutet wird die Arbeit im neuen Jahr mit einem Gottesdienst am 15. Januar. "Er wird speziell die Wiedereröffnung der Kirche zum Thema haben", so Elisabeth Lau. Darüber hinaus solle es im April oder Mai eine Dankesveranstaltung für die Spender geben. Der Förderkreis will auf jeden Fall auch langfristig aktiv bleiben.

Wer dazu beitragen möchten, dass die künftige Sanierung der Kirche möglichst schnell weitergehen kann, kann Einzahlungen auf folgendes Konto vornehmen: Evangelische Kirchengemeinde Königsberg, Konto-Nummer: 1567056011, BLZ: 35060190, KD-Bank.

   Zur Artikelübersicht