SPENDENAKTION FÜR STUMMES KIRCHENGELÄUT ANGELAUFEN

Glocken für Radewege

RADEWEGE Hunderte von Jahren riefen sie zum Gottesdienst, begleiteten die Menschen von der Taufe bis zur Beerdigung, klagten bei Sturm und Feuersbrunst. Doch seit ein paar Wochen sind die beiden Glocken im Kirchturm von Radewege stumm. Aus Sicherheitsgründen. Die Eichenholzjoche, an denen die Glocken aufgehängt sind, müssen unbedingt erneuert werden. Außerdem ist der gesamte Glockenstuhl beim verheerenden Brand der barocken Turmbekrönung durch Blitzschlag am 4. Mai 1973 arg geschwächt worden. Eine Sanierung lässt sich nicht länger aufschieben. Außerdem benötigen beide Glocken neue Klöppel. "Würde das Geläut weiter betätigt, drohen Gefahren für den Kirchenbau und dessen Besucher", begründet Pfarrer Ingo Arndt die Stilllegung der 450 und 250 Kilogramm schweren Glocken, von denen die größere 1587 in Havelberg gegossen wurde. Bei dem anderen Exemplar handelt es sich um einen anonymen mittelalterlichen Guss.

Nach Ansicht von Steffen Wilkening, der dem Förderkreis Dorfkirche Radewege vorsteht, droht mit dem Klang der Glocken ein Stück Heimatgefühl verloren zu gehen. Deshalb haben die im Kirchdach e. V. organisierten Freunde der Radeweger Kirche in diesen Tagen einen Spendenaufruf zur Sanierung der Glocken und der Läutanlage gestartet. 9000 Euro müssen aufgebracht werden, um die fachgerechte Instandsetzung bezahlen zu können. "Mit einer gemeinsamen Anstrengung muss es uns gelingen, ein Stück Kulturgut für Radewege zu erhalten", so Vereinsschef Wilkening.

Sollte die Finanzierung gelingen, brauchen die Glocken künftig nicht mehr von Hand geläutet werden.

Horst Friederici war von 1968 an der Glöckner von Radewege. Aus gesundheitlichen Gründen gab er letztes Jahr auf. Einen Nachfolger gibt es nicht. Deshalb ist der Einbau einer elektrischen Läutanlage vorgesehen. Ein Kostenangebot liegt vor. Ohne Sponsoren sind die 9000 Euro nicht aufzubringen. Die Finanzen in der Kirchengemeinde Brielow-Radewege seien "klamm", so Pfarrer Arndt. Außerdem drücken ganz andere Probleme. Im benachbarten Brielow ist die Deckenkonstruktion der Kirche marode. Arndt geht jedoch davon aus, dass auch die Kirche einen Beitrag für die Radeweger Glocken leisten könne, wenn erst private Spender und vielleicht auch die Kommune mit gutem Beispiel vorangingen. bü

Der gemeinnützige Verein Kirchdach e. V. hat ein Spendenkonto bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse eingerichtet. Konto-Nummer: 3601017520; Bankleitzahl: 160 500 00; Stichwort: "Glocken für Radewege".

 

   Zur Artikelübersicht