Kulturpreis geht an Prendener Verein

 Ausstellung in der Dorfkirche Prenden
Ausstellung in der Dorfkirche Prenden

Prenden (rn/MOZ) Der Förderverein Dorfkirche Prenden 1611 e.V. ist der Preisträger des diesjährigen Barnimer Kulturpreises 2005 von Bündnis 90/Die Grünen. Dafür entschied sich die Jury in ihrer jüngsten Sitzung am Dienstag dem 20. Dezember. Der Preis ist mit einer Prämie in Höhe von 750 Euro verbunden, die von den bündnisgrünen Kreistagsabgeordneten gestiftet wird.

Entscheidend für die Jury war das große Engagement des Vereins und seiner Vorsitzenden, Sabine Voerster, für den Erhalt der Prendener Dorfkirche und die Bereicherung des kulturellen Lebens im Landkreis Barnim. In den sechs Jahren seines Bestehens hat der Förderverein große Erfolge erzielt, erläuterte Johannes Creutziger, Kreistagsabgeordneter aus der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.

Mit Hilfe von Sponsoren, Fördergeldern und Spenden sei es gelungen, die unter Denkmalschutz stehende Kirche vor dem Verfall zu retten und wieder als architektonisches Kleinod erstrahlen zu lassen. Hingewiesen wurde darauf, dass der Förderverein im Rahmen des Dorfkirchensommers Brandenburg inzwischen regelmäßig Kunstausstellungen organisiert. Es finden Konzerte, Lesungen und Vorträge statt.

Bei einer Turmbesteigung konnten Besucher den Ausblick auf die Seenlandschaft der Umgebung genießen.

Zahlreich waren die Aktivitäten und Veranstaltungen des Vereins allein in diesem Jahr. So konnte man sich im Januar unter anderem darüber freuen, dass nun Gottesdienste und kulturelle Veranstaltungen auch im Winter machbar sind.

Der Förderverein hat sich einen großen Wunsch erfüllt und eine Heizung in das historische Gebäude der Dorfkirche eingebaut. "Das hat schon unsere ganze Kraft gekostet", sagte Sabine Voerster, die Vorsitzende des Fördervereins Dorfkirche Prenden. Die Heizung war nicht nur notwendig, damit es die Besucher in der Kirche warm haben, sie dient aber auch der Verbesserung des Raumklimas und der Substanzerhaltung des Kirchenbaus.

Ein weiteres Beispiel der Arbeit des Vereins ist der Prendener Dorfkirchensommer, der in diesem Jahr zu Pfingsten begann. Mitte Mai veranstaltete der Förderverein eine Nacht der offenen Kirche mit der Kirchenführung und einer Turmbesteigung. Eine andere Facette der Vereinsarbeit war im August zu erleben. Die Künstlerinnen Emerita Pansowova aus Prenden und Ellen Lehmann aus Berlin zeigten eine gut besuchte Kunstausstellung im Ambiente der restaurierten Dorfkirche.

Die Verleihung des Kulturpreises soll nach Ansicht der Jury Ansporn für die weitere Tätigkeit des Fördervereins sein und das Bemühen um die Restaurierung des einzigartigen Schnitzaltars zu unterstützen, so der Kreistagsabgeordnete Johannes Creutziger.

Der Barnimer Kulturpreis von Bündnis 90/Die Grünen wird seit dem Jahr 1999 vergeben. Im vorigen Jahr ging der Preis an das Tanzhaus Eberswalde e.V. Vor zwei Jahren, war das Barnimer Kinder- und Jugendfestival der Preisträger.

   Zur Artikelübersicht