Theater in der Kirche

Zwölf Jahre - von 2002 bis 2013 - gastierte der Verein Theater in der Kirche e.V. – in enger Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Alte Kirchen und immer mehr in Kooperation mit den örtlichen Fördervereinen – in brandenburgischen Dorfkirchen. Präsentiert wurde jeweils ein Klassiker der Theaterliteratur in eigener Bearbeitung.

Es begann im Sommer des Jahres 2002: Mit dem Stück "Jeanne oder Die Lerche" des französischen Dramatikers Jean Anouilh ging das Ensemble "Atelier Startbrett" unter der künstlerischen Leitung von Heidi Walier erstmalig auf Tournee. An zunächst zwei Orten - in der Heilandskapelle Frankfurt/Oder und in der Dorfkirche Wulkow bei Neuhardenberg - wurde erfolgreich Theater in der Kirche gespielt. Aus der ursprünglich privaten Initiative wurde bald ein Verein gleichen Namens. Jahr für Jahr und zunehmend professioneller tingelte eine Gruppe zumeist junger Schauspieler, die zugleich Bühnenhandwerker, Requisiteure, Beleuchter und Kraftfahrer waren, durch die märkischen Dorfkirchen und spielte anspruchsvolle Theaterstücke an Orten, in denen die kulturelle Grundversorgung keine Selbstverständlichkeit mehr ist.

Jedes Jahr haben bis zu 2000 Zuschauer insgesamt 165 Vorstellungen erlebt. Ein großer Teil der Spenden, die nach den Aufführungen gesammelt wurden, kamen der Instandsetzung der jeweiligen Kirche zugute. Die Tourneen wurden fast ausschließlich aus den Zuwendungen einiger weniger großzügiger Einzelspender finanziert. 2014 reichten die Mittel nicht mehr aus, um ein Projekt in gewohnter Weise zu realisieren.

Nach einer zweijährigen Pause ging Theater in der Kirche 2016 mit einer musikalischen Lesung auf Tour durch acht brandenburgische Dorfkirchen.

"Peter Schlemihls wundersame Geschichte" bei der Premiere 2016 in der Dorfkirche Neu Zittau (LDS);
Foto: Theater in der Kirche e.V.

Ein Klassiker der deutschen Literatur – von einem Franzosen in deutscher Sprache in Kunersdorf verfasst – trifft auf eine musikalische Grenzgängerin der heutigen Zeit:

Peter Schlemihls wundersame Geschichte von Adelbert von Chamisso, Regie: Elena Brückner

Der Verein „Theater in der Kirche“ bietet auch 2017 mehrere Aufführungen in Brandenburg und Berlin an:

"Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran"
Eine in Szene gesetzte Erzählung von Eric-Emmanuel Schmitt

Sa 30.09.17 19:00 Uhr Klaushagen (Uckermark)
Sa 14.10.17 16:00 Uhr Roddahn (Ostprignitz-Ruppin)
So 15.10.17 17:00 Uhr Uckro (Dahme-Spreewald)

"Sonette von William Shakespeare"
Eine poetische Lesung mit Musik

Sa 21.10.17 19:00 Uhr Ernst-Moritz-Arndt-Kirche in Berlin-Zehlendorf

Spendenkonto: IBAN: DE91 1605 0000 1000 8961 33
Theater in der Kirche e.V.
Kontakt: Elena Brückner: 0179/1464910


  zurück