Fördermittelübergabe in Groß Döbbern

Fördermittelübergabe in Groß Döbbern

Am Freitag, dem 7. Juli 2006 hat Kulturministerin Wanka dem Förderverein Altes Pfarrhaus Groß Döbbern e.V. (Lkrs. Spree-Neiße) einen Zuwendungsbescheid ihres Ministeriums in Höhe von 18.750 Euro übergeben. Weitere 1.700 Euro werden vom Landkreis Spree-Neiße zur Verfügung gestellt. Der Förderverein kann einen Eigenanteil in Höhe von 4.550 Euro beisteuern, worin das vom Förderkreis Alte Kirchen ausgeschriebene "Startkapital" aus dem Jahr 2005 in Höhe von 2.500 Euro enthalten ist.

Mit der Gesamtsumme von 25.000 Euro kann jetzt eine Notsicherung der Dachkonstruktion beginnen.

Das ehemalige Pfarrhaus in Groß Döbbern (Landkreis Spree-Neiße) wurde im Jahre 1785 durch die Familie von Pückler erbaut. Es gehört zu den ältesten und kunstgeschichtlich wertvollsten Pfarrhäusern des Landes Brandenburg. Nach dem Teileinsturz eines Kamins sowie Teilen des Daches im vergangenen Jahr war das Denkmal akut vom endgültigen Verlust bedroht. Gegenwärtig laufen zwischen Kirchengemeinde und Förderverein Verhandlungen zur Eigentumsübertragung.

Bereits bei der Gründung des lokalen Vereins hatte der Förderkreis Alte Kirchen Hilfestellung geleistet, er wird die Arbeit der Initiative auch weiterhin begleiten (Mitteilungsblatt Mai 2005).